Neue Regelungen zum Heimtierausweis ab 29.12.2014 -


 

Die rechtliche Grundlage für die erleichterten Reisebedingungen für Heimtiere (Hunde, Katzen, Frettchen) ist die VO (EG) 998/2003 (deutsche PDF PDF_1_16_16.png ). Nach einer Überarbeitung im Frühjahr 2013 ändern sich u.a. die Anforderungen an das Ausfüllen des Heimtierausweises, die Veränderungen treten zum 29.12.2014 in Kraft (VO (EU)  576/2013).

Weiter lesen.....


Liebe Freunde der HHNB,

Wir brauchen ständig Futter für unsere Schützlinge. Viele würden uns gerne Futter spenden wenn die teuren Portokosten nach Ungarn nicht wären. Auf der Seite von HFS könnt Ihr nun Futter für uns bestellen und es fallen keine Portokosten mehr an.


Belohnen Sie Ihren Liebling an den Festtagen,

ohne dass er zunimmt

 

Während der Feiertage haben sich auch unsere Haustiere etwas Besonderes verdient, aber kalorienreiche Zwischenmahlzeiten machen den Winterspeck zu einem echten Problem. Wenn Sie folgende Tipps beachten, kommt Arpad schlank und fit durch den Winter. Weiter lesen...


Neues GPS für Haustiere kurz vor dem Verkaufsstart

Jetzt hat auch der Schweizerische Tiermeldezentrale (STMZ) ein GPS-Gerät zur Ortung von Tieren mitentwickelt.

Eine neue Technologie bei der Übermittlung der Daten ermöglicht den Einsatz von Petpointer in 220 Ländern, ohne zusätzliche Roaminggebühren. Weiter lesen...


Gemeinsam gegen den Welpenhandel

Initiative macht auf Probleme aufmerksam


Die Arbeitsgemeinschaft Welpenhandel wurde 2011 mit dem Ziel gegründet, in der breiten Öffentlichkeit und in der Politik auf das Problem des zunehmenden Welpenhandels und die drohenden Folgen aufmerksam zu machen. Weiter lesen...


Fernsehen für Hunde nun auch in Deutschland


Das auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhende Fernsehprogramm ist speziell auf die Bedürfnisse von Hunden ausgerichtet. 

Bereits jetzt lassen bis zu 70% der Halter bei Abwesenheit TV-Gerät für Hunde laufen. 

Kategorien Entspannung, Stimulation und Reizaussendung werden 24/7 ohne Werbung gesendet.


Rund 7 Millionen Hunde leben in deutschen Haushalten. Und denen steht jetzt Abwechslung ins Haus - gestern ging exklusiv bei Entertain, dem TV-Angebot der Telekom der speziell für Hunde konzipierte Sender DogTV an den Start. DogTV macht Fernsehen für den Hund als Zielgruppe: Das Programm des Senders ist für Ohren und Augen der Vierbeiner auf Basis wissenschaftlicher Forschungen entwickelt worden. Weiter lesen und Video gucken....


Der Hund im Alter

Eines haben die Hunde uns voraus: Sie müssen nicht in die Rente und aufs Altenteil gehen, wenn sie nicht wollen. Hunde sind so alt, wie sich fühlen, und es wäre ein großer Fehler von uns, sie zu Frührentnern machen zu wollen, damit sie länger leben. Für Hunde gilt mehr noch als für uns: Wer rastet, der rostet. Weiter lesen...


Oder hier:  


Ärzte gegen Tierversuche


Unsinn Tierversuch - Ein animierter Aufklärungsfilm der Ärzte gegen Tierversuche


Tierversuche werden stets mit dem zukünftigen Nutzen für den Menschen gerechtfertigt. Schauen wir uns diese Versuche genauer an, wird der Nutzen aber fraglich, denn ein Tier ist kein Mensch. Der Film erklärt mit Hilfe von animierten Bildern, warum Tierversuche unsinnig und unnötig sind. 



Die zertifizierte Tiertrainerin

Maria Hödlmoser eröffnete das


Dog  &  Coach Learn Center

 

Hier, in mitten von viel Landschaft, in dem malerischen Örtchen "Szentgyörgyvölgy", hat ein Ausbildungszentrum für Mensch und Tier seine Pforten geöffnet. Ein Parkplatz, das Vereinsheim, Agility-Geräte und Geräte für die Ausbildung von Begleithunden bieten genug Platz für alle Mensch-Hund-Teams.


Was ist zu beachten bevor ein Welpe einzieht?


Ein Hundebaby erfreut jeden in Ihrem Zuhause. Bevor der neue Mitbewohner einzieht, sollten Sie jedoch auch Ihre Wohnung gut darauf vorbereiten. Sie sollten sicherstellen, dass sich Ihr neues Haustier in seiner neuen Umgebung wohlfühlt und sich nicht etwa vor etwas fürchten muss oder gar gesundheitsschädliche Stoffe aufleckt oder frisst. Weiterlesen →


Quelle: http://www.hunde-info.de/


Wie man seinem Hund übermäßiges Bellen abgewöhnt


Übermäßiges Bellen gehört zu den zahlreichen Verhaltensstörungen bei Hunden, die Hundebesitzer als lästig empfinden. Gleichwohl es vollkommen normal ist, dass ein Hund bellt, kann es für sein Umfeld nahezu unerträglich werden, wenn der Hund übermäßig viel bellt. Bei manchen Hunden wird das übermäßige und gar lückenlose Bellen im Laufe der Zeit zur Gewohnheit.

 

Hier gehts weiter...

Quelle: http://www.hunde-info.de/

 


Elektrische Hundehalsbänder – Folter oder Erziehungsmethode?


Ist ein Elektisches Hundehalsband (nicht zu verwechseln mit einem LED-Hundehalsband) eine sinnvolle Erziehungsmethode für Hunde oder einfach nur Folter? Sind bspw. elektrische Antibellhalsbänder, die den Hund mit Strom bestrafen, eine legitime Erziehungsmethode? Das deutsche Tierschutzgesetz liefert eine klare Position gegen … Weiterlesen →



Quelle: http://www.hunde-info.de/