Die Tötungsstation in Budapest

Die Tötungsstation "Illatos ùt" befindet sich in Budapest, der Hauptstadt Ungarns. 

Hier warten zwischen 100 und 120 Hunde, auf eine neues Zuhause. Die staatliche Einrichtung beschäftigt einige Tierfänger, die streunende Hunde aus Budapest einfangen. Genau wie in anderen Tötungsstationen auch werden die Hunde nach Ablauf der 14-tägigen Aufbewahrungszeit, bei Platzmangel eingeschläfert. 

Durch intensive Bemühungen der Mitarbeiter dort und durch Unterstützung von Tierschutzvereinen aus dem In- und Ausland wurden seit über 1000 Tagen (Stand Juli 2015) kein Tier mehr eingeschläfert. 

Aufgrund der Lage und Größe herrscht in dieser Tötung ein tägliches "Kommen und Gehen". Vor allem schwarze, große, ältere oder kranke Hunde haben vor Ort sehr geringe Vermittlungschancen.


Da in dieser sowie in allen anderen Tötungsstationen auch, Reservierungen nicht möglich sind, bemühen wir uns auch dort immer wieder Hunde raus zu holen. 

Wir päppeln die Hunde wieder auf, lassen sie tierärztlich versorgen, impfen und chippen und suchen dann ein neues Zuhause.